American Style


Im Gegensatz zu der Hektik die für die USA bekannt ist sind in den Südstaaten die für Blues und Jazz bekannt sind die Ruhe und Gemütlichkeit als wahre Tugenden angesehen.

Zu den Südstaaten zählen elf Staaten.

Geographische Highlights sind die Weiten von Texas, die wunderschöne Atlantikküste und sowie zum Beispiel New Orleans vielen malerische Städte am legenderän Missisipi.

Der Großteil der Südstaaten zeichnet sich durch ein feuchtes subtropisches Klima aus.

Die Sommer sind dementsprechend warm und lang.

Dagegen sind die Winter mild.

Auf Grund des feucht-warmen Klimas sind die Monate März und April am besten für eine Reise geeignet.

Das Nachtleben besteht meist aus unzähligen Bars.

Aber auch Nationalparks, Aussichtspunkte und viele Strände, die höchsten Berge und botanische Gärten sind sehr sehenswert.

Südstaatler haben immer Lust auf ein Schwätzchen und einen netten Abend mit Barbecue.

Der Begriff Soul Food kennzeichnet die Küche des Südens.

Sie ist einfach herzhaft und verfügt über englische und französische Einflüsse.

Das Klima des Südens bietet den Siedlern bis heute eine große Auswahl an Fleisch, Fisch und nutzbaren Pflanzen.

Fisch stammt überwiegend aus den Sümpfen Floridas.

Der Reis stammt aus den Feuchtgebieten des Missisippis und das Getreide, Gemüse und Obst aus den fruchtbaren Landstrichen.

Die Amerikanische Küche ist sehr vielfältig und besteht keineswegs nur aus Fast-Food.

Typische amerikanische Speisen und Nachspeisen sind Steaks, Jambalaya, Tacos.

Aber auch Muffins oder Cookies zählen dazu.

Aber auch die typischen Burger, Spare-Rips und Chicken-Wings sind typisch Amerikanisch.

Zu dem landestypischen Thanksgiving gehört natürlich der Truthahn.

Zu so einem Thanksgiving-Menü gehören eine Auswahl an Vorspeisen, Beilagen, Hauptspeise und Dessert.

Die Auswahl orientiert sich dannach was im Spätherbst meist Saison hat.

Dies sind Kürbisse, Karotten, Süßkartoffeln, Äpfel, Nüsse und Cranberries.

In der Kalifornischen Küche mischen sich Asiatische und Kalifornische Einflüsse.

Hierfür wird oftmals Reis, Mais und Geflügel verwendet.

Bei Jung und Alt sind die Spare Rips sehr beliebt.

Auf der Beliebtheitsscala stehen sie dem Burgern und Steaks gleich.

Die Spare Rips gibt es vielen verschiedenen Varianten.

Sehr beliebt sind hierbei die Spare Rips mit Honig-Cranberry-Soße.

Für die Honigsoße wird meist Ahorn-Sirup verwendet.

Aber auch viele andere Gerichte und Produkte entsprechen Amerikanischen Küche.


Weitere Berichte:


   American Style
   Asiatisch
   Barbecue
   Bayerische Küche
   Gemütlich genießen
   Griechisch
   Indisch
   Italienisch
   Mexican
   Mittelalterlich
   Raclette
   Sushi
   Wok