Asiatisch


In der asiatischen Küche werden Speisen zubereitet, die der asiatischen Landestration entsprechen.

Meistens sind damit die Küchen der Länder Südostasiens und Ostasien gemeint.

In vielen Teilen Chinas und südlich davon sind einige Gemeinsamkeiten in der Küche zu erkennen.

Dazu zählen zum Beispiel die Verwendung von Reis, Nudeln, Sojaprodukte und Fischsaucen.

Zu den Küchen Ostasiens und Südostasiens zählen, die chinesische, indonesische, japanische, koranische, thailändische und vietnamesische Küche.

Zu den Küchen von Zentralasien zählen die kasachische, mongolische, tibetische und afghanische Küche.

Die asiatische Küche ist kalorienärmer und vitalstoffreicher als die europäische Kost oder die Kost aus der USA.

Für die asiatische Küche werden sehr gerne Currys aus Thailand und Indien genutzt.

Je nach Herkunftsland gibt es Unterschiede zur Nutzung.

Indische Currys nutzt man zum Beispiel für die Zubereitung von Fleisch, Fisch oder Gemüse.In Thailändischen Currys bestehen zum Großteil aus Kokosmilch und Currypaste.

In der thailändischen Küche sind immmer grüne, rote, gelbe oder Massman-Currys zu finden.

Ganz wichtige Zutaten für ein Thai-Curry sind Kokusmilch Chilis, Zitronenblätter, Zitronengras, Fischsauce und Currypaste.

In einem Massman-Curry gehören geröstete Erdnüsse und Kartoffeln.

Currypasten kann man selbst zubereiten oder in Asia-Läden kaufen.

Die Farben der Currypasten sind grün, rot oder gelb.

Diese Farben entstehen durch die verarbeiteten Chilischoten.

Die Hauptzutaten dieser Currypasten bestehen meist aus Chili, Knoblauch.

Aber auch Schalotten, Galgant, Zitronengras und Korianderwurzel sind ein Bestandteil der Currypasten.

In der thailändischen und in der indischen Küche gibt es eine Vielzahl von vegetarischen Curry-Gerichten.

Die Zubereitung erfolgt oftmals mit Kichererbsen, Blumenkohl oder Linsen.

Die Curry-Mischungen reichen von süsslich, pikant oder scharf.

Zu den beliebtesten asiatischen Gerichten zählen wohl die gebratenen Nudeln und das gebratene Huhn.

Aber die wahren Curryspezialitäten der asiatischen Küche sind das Curryhuhn und das rote und grüne Thaicurry.

Ein thailändisches Rindcurry hat natürlich einen ganz anderen Geschmack als das indische Chicken Madras.

Dies kommt weil jedes Land seine eigenen Gewürze verwendet.

Grundsätzlich werden Chinesische und Thai-Gerichte mit Duftreis serviert.

In Indien bekommt man zu den Gerichten Basmati-Reis.


Weitere Berichte:


   American Style
   Asiatisch
   Barbecue
   Bayerische Küche
   Gemütlich genießen
   Griechisch
   Indisch
   Italienisch
   Mexican
   Mittelalterlich
   Raclette
   Sushi
   Wok